Dienstag, 27. April 2010

Aufruf zur Weinrallye #33 - Weine aus Aromasorten

So übernehme ich das Staffelholz von Iris vom Weingut Lisson und danke ihr für die perfekt durchgeführte Rallye #32 mit vielen interessanten Beiträgen.
Gerade weil die letzte Rallye aufgrund eines breitenwirksamen Themas wieder kräftig Fahrt aufgenommen hat möchte ich in diesem Sinne die Weinrallye weiterführen und setze eine hoffentlich ebenso auf Zustimmung stoßende neue Zielflagge:

Aromatische Weine - Weine aus Aromasorten

Nach dem sich heuer doch ziemlich in die Länge ziehenden, strengen Winter gibt es derzeit die ersten wirklich warmen Tage, die genußvoll im Freien verbracht werden können. Wenn der Frühling im vollen Leben steht, alles zu sprießen und blühen beginnt, ja dann wollen auch auch die menschlichen Sinne zu neuen Höchstleistungen angespornt werden.
Da wollen wir uns nicht mit faden und belanglosen Einheitsweinen zufrieden geben, dann müssen (frische) Weine von duftintensiven Rebsorten ins Glas. Zumal für mich das Riechen, das Beschnuppern des Weines zu den schönsten Vorfreuden nach dem Öffnen der Flasche zählt.
Also liebe Nasentrinker - outet euch und eure Beziehung zu den Aromasorten!

Was fällt nun alles unter die Aromasorten? Die Klassiker sind dabei
Ich möchte jedoch für die Weinrallye die ev. zu engen Grenzen jedweglicher Definitionen sprengen und alles zulassen, was eurer Nase nach einen intensiven Wohlgeruch verströmt, solange nur in der Beschreibung eures Weines dann Wörter wie
  • "..intensives Bukett nach..",
  • "..ein Strauß von..",
  • "..blumig..", "..duftig nach..",
  • "..aromatisch und überschwenglich..",
  • "..expressive Nase..",
  • zumindestens aber "..uuhh, aahh :-) Hochgenuß!"
vorkommen!

Teilt den anderen einfach mit, wie ihr mit diesen - manchmal doch recht (vor)"lauten" - Rebsorten so zurecht kommt. Ob sie nur im Frühling bei euch zu Gast sind, ob ihr sie am Liebsten solo als Aperitif oder auch zum Essen genießt, ob jung oder ob sich auch gereifte Flaschen in euren Kellern befinden, ob euch diese nur trocken ausgebaut gut schmecken oder aber ob ihr glaubt, daß einige auch ein paar Gramm Restzucker durchaus vertragen und schlußendlich, ob ihr glaubt, daß diese duftintensiven Weine eine genderspezifische Ausprägung besitzen (und wir starken Männer uns lieber den "wahren" Weinen zuwenden ;-)?

Und was ihr darüber hinaus noch der WeinBlogger-Welt zu Aromasorten mitteilen möchtet, könnt ihr euch natürlich auch noch von der Seele schreiben ;-)

Rallyetag ist Samstag, der 22. Mai, die Zielflagge wird um 23:59h geschwungen!

Spielregeln & Gastbeiträge wie gehabt..

Eine kurze Info über euren Beitrag bitte entweder via Kommentar auf diesem Blog oder per eMail an vinissimus (at) freudenthaler (dot) name.

Und los geht's!

Kommentare:

Harald hat gesagt…

Das passt ja wie die Faust aufs Auge! Ich habe gestern eine passende Flasche geschenkt bekommen.
Gruß von der Mosel

Iris hat gesagt…

Ich glaube, da müsste ich zwischen Muscat à petit grain und elsässer Gewürz auch fündig werden. Also auch hier kein Beschaffungsstress:-). Ich freu mich schon, diesmal nur "einfacher Teilnehmer" zu sein...

Nathalie hat gesagt…

Auch ich bin nach dem Urlaub wieder dabei! Und das Thema ist passend - wir hatten einige Flaschen im Urlaubsgepäck.

zuelligpe hat gesagt…

Ich suche Gastrecht für meinen "Nasenbeitrag" bei der nächsten Weinrallye auf einem Blog, da ich selber keinen eigenen führe. Ist dies bei Dir, Robert, dem Gastgeber, möglich? Herzlich

vinissimus hat gesagt…

Lieber zuelligpe,

selbstverständlich gibt es bei mir Platz für einen Gastbeitrag - und für "Nasentrinker" sowieso..
Ich freue mich auf deinen Beitrag, am Besten an die in meinem "Aufruf zur Weinrallye" bzw. Impressum angegebene eMail-Adresse zusenden!

Weinlounge Hamburg hat gesagt…

Leider, leider, leider können wir dieses mal nicht dabei sein, obwohl wir es uns so vorgenommen haben ... schade! Das nächste mal dann wieder auf jeden Fall. Wir wünschen aber allen Beteiligten schon jetzt viel Spaß beim Verkosten und anschließendem Tippen....

Cheers, die Weinlounge Hamburg

edekaner hat gesagt…

Na ich mag ja eigentlich gar keine Aromasorten, aber vieleicht zählt ja auch ein Wein mit sehr großer Aromatik
http://edekaner.blogspot.com/2010/05/weinrallye-33-weine-aus-aromasorten.html