Samstag, 14. März 2009

Empfehlenswerte 2005er

Kleine Verkostungsrunde zum Thema "Jahrhundertjahrgang 2005" mit 24 Weinen.
Bisher habe schon ein paar tolle Weine aus diesem Jahrgang verkosten können - nicht nur aus Bordeaux! - auch auf ein paar meiner Postings verteilt nachzulesen!

Eine Auswahl von ein paar grandiosen Weinen möchte ich kurz vorstellen, weil diese erstens größenteil noch erhältlich sind und IMHO neben Authentizität und einer individueller Stilistik auch ein (an der dargebotenen Qualität gemessens) vergnügliches Preis-/ Leistungsverhältnis aufzuweisen haben.
  • Bründlmayer Brut 2005, Kamptal, Österreich, brotig & hefig, Biskuit, cremig & dicht, schöne Noten vom großen Holzfass, sehr gute Qualität, **/***, €20
  • Holger Koch, Weißburgunder *** 2005, Baden, Deutschland, leuchtendes Stroh, strömende, klare Aromatik, gelbe Früchte, Würze, dicht, balanciert, stringenter Wein, prachtvoller Sortenvertreter, **/***, €19
  • Marjan Simcic, Sauvignon Blanc Reserve, Goriska Brda, Slowenien, ein spezielles Exemplar für all jene, die dieser Rebsorte einmal in einer anderen Schattierung erleben möchten, natürlich spuntanvergorgen und 18 Monate auf der Hefe, goldgelb, üppige Nase, extreme Reife, grasige und paprizierende Noten, Cassis, aber alles ohne jegliche Art von Primärfruchtigkeit, mundfüllend, am Gaumen findet sich eine wunderbare Harmonie, komplex & seriös, ein großer Individualist, **-**(*)/***, €19
  • Domaine Lombard, Brézème Eugene de Monicault 2005, Cotes du Rhone, Frankreich, jung, violett. Schoko- & Kaffeenoten, rotbeerig, balanciert, herrlich ausgereifte Tanninstruktur, würzig und kühl, dicht, wirkt sehr kompakt, so soll - nein so muß! - Syrah von der Rhone schmecken, **/***, €20
  • Quivira, Petite Sirah 2005, Dry Creek Valley, Sonoma, USA, dunkelstes Purpur mit einer unglaublichen Würze, lebhaft, gefangen im spannungsgeladenen Dialog zwischen Gerbstoffen und einer kräftigen Säurestruktur, extrem reif, dabei kühl und konzentriert wirkend, eine echte Überraschung aus jenem Land, das noch immer mit fetten Alkohlbomben assoziiert wird, spannend! **(*)/***, €23
  • Bouvet Ladubay, Instinct Brut 2005 (Chenin Blanc), Samur, Loire, Frankreich, Hefe- & Blütenaromatik, so wunderbar cremig und dicht, da braucht's keinen Champagner, nur in der Magnum erhältlich und daher ein sehr gutes Alterungs- & Reifepotential aufweisend, wie mein 98er Exemplar zur 10. Weinrallye bewiesen hat, **/***, €32
  • Domaine Huet, Chenin Blanc, Clos du Bourg Moelleux Premiere Trie 2005, Vouvray, Loire, Frankreich, ein perfekter Süßwein mit etwas über 60g Restzucker / l, golden im Glas, prachtvolle Nase, komplex, vielschichtig, mineralisch, strömt so richtig durch meinen Riechkolben, ein Traum von Wein, das ist Chenin Blanc vom Allerfeinsten, eine Offenbarung, ein Hochgenuß, meinen allergrößten Respekt vor der Vinifikation der Weine bei der Domaine Huet, **(*)/***, €42
    Verkostungsnotitz des trockenen Clos de Bourg
  • Bergquist / Moreira, Passagem 2005, Douro, Portugal, jung, violett, dicht, süß-saure Aromen, Würzigkeit, Zimt, viel reifes Tannin, gehaltvoll, pures Mundgefühl, hormonisch, lange, großes Potential, die machen einfach Spaß, die Weine von Jorge Moreira aus den Spielarten der Touriga-Traube, **(*)/***, €18

1 Kommentar:

Anna hat gesagt…

Hey ich bin immer so happy über die Weinempfehlungen und bin damit bisher sehr gut "gefahren". Vielen Dank dafür und.... weitermachen :-)